TURNIERREGELN HWC

Turnierregeln / Homeless World Cup

(1) Voraussetzung der Spieler zur Teilnahme am Homeless World Cup
Die Spieler müssen männlich oder weiblich und mindestens 16 Jahre alt sein. Sie müssen zu einem Zeitpunkt nach dem vorigen Homeless World Cup wohnungslos, in Übereinstimmung mit der nationalen Definition von Wohnungslosigkeit, gewesen sein.
ODER: ihren Lebensunterhalt als Verkäufer von Straßenzeitungen bestritten haben, Asylbewerber sein (weder mit Aufenthaltsgenehmigung noch Arbeitserlaubnis)
oder sich derzeit in einer Drogen- oder Alkoholtherapie befinden
UND in den vergangenen zwei Jahren (seit 12.08.2007) zu einem Zeitpunkt wohnungslos gewesen sein.
Sie dürfen an keinem vorangegangen Homeless World Cup teilgenommen haben.

 

(2) Mannschaften
Die Mannschaften können ausschließlich männlich, ausschließlich weiblich oder gemischt
sein. Höchstens vier Spieler einer Mannschaft dürfen zeitgleich auf dem Feld stehen:
• 3 Feldspieler
• 1 Torwart
• plus 4 Ersatzspieler (mit fliegendem Wechsel)

(3) Spieldauer
Zwei Halbzeiten à 7 Minuten plus eine Minute Pause zwischen den Hälften

(4) Start
Das Spiel beginnt mit dem Einwurf des Balles vom Schiedstrichter in den Käfig. Fällt ein Tor, bekommt die Mannschaft, die das Tor kassiert hat, den Ball zugesprochen. Der Torwart bringt den Ball zurück ins Spiel nach einem Pfiff des Schiedsrichters.

(5) Torwart Regeln
Der Torwart darf keine Tore erzielen
Der Torwart darf den Strafraum nicht verlassen
Der Torwart darf den Ball nicht länger als nötig im Strafraum halten („Zeitspiel“)

Die Rückpassregel gilt. Wenn ein Torwart einen Ball, der vom Mitspieler zurückgespielt
wird, mit der Hand aufnimmt, gibt es für das andere Team einen Penalty

(6) Regeln für den Strafraum
Feldspieler dürfen den Strafraum nicht betreten. Diese Regel gilt für Angreifer und
Verteidiger (nach dem Ball „angeln“ ist ebenfalls nicht erlaubt)
Wenn ein Abwehrspieler den Strafraum betritt, erhält die andere Mannschaft einen Penalty. Wenn ein Angreifer den Strafraum betritt, erhält die anderen Mannschaft einen Freistoß

(7) Ein Spieler in der Spielhälfte des Gegners
Mindestens ein Spieler muss sich in der Spielhälfte des Gegners befinden. Es wird Foul gepfiffen, wenn sich alle Spieler in der eigenen Hälfte befinden sollten. Sollte eine Mannschaft aufgrund einer blauen Karte mit einem oder mehreren Spielern weniger auf dem Platz stehen, gilt diese Regel nicht. Gleiches gilt, wenn ein Spieler einer Mannschaft eine rote Karte erhält.

(8) Zeitspiel
Der Schiedsrichter kann einen Penalty gegen die Mannschaft verhängen, die nach einer ersten Ermahnung weiterhin ständig auf Zeit spielt.

(9) Penalty
Ein Penalty für die gegnerische Mannschaft wird verhängt, wenn:
ein Spieler der verteidigenden Mannschaft den Strafraum betritt;
eine Mannschaft dreimal hintereinander den Ball direkt zurück zum Torwart spielt (ohne dass ein Gegenspieler die Möglichkeit hat, an den Ball zu kommen), um Zeit zu schinden;
wenn der Torwart den Ball länger als nötig in seinem Strafraum hält (Zeitspiel)
wenn der Torwart einen Ball mit der Hand aufnimmt, der von einem Mitspieler
zurückgespielt wurde bei einem Foul vor dem Torbereich.
Ein Penalty muss in Richtung Tor ausgeführt werden. Sollte sich der Ball bei der Ausführung zurück vom Tor bewegen, ist der Versuch ungültig und wird abgepfiffen

(10) Regeln für Freistöße und Bälle im Aus
Freistöße
Alle Freistöße werden indirekt ausgeführt. Alle gegnerischen Spieler müssen bei der
Ausführung des Freistoßes mindestens 2 Meter vom Ball wegstehen.
Der Schiedsrichter gibt einen Freistoß für:
Jedes Foul auf dem Spielfeld. Ausnahme sind Fouls für die ein Penalty verhängt wird;
wenn ein Spieler sich mit beiden Händen an der Bande festhält
Bälle im Aus
Wenn ein Ball das Spielfeld verlässt, indem er über die Bande im Fangnetz landet, wird der Ball an der Stelle, wo er den Platz verlassen hat, flach eingerollt. Alle gegnerischen Spieler müssen vom Punkt des Einrollens mindestens 2 Meter entfernt sein.
Wenn ein Ball im Toraus ist:
Toraus von der angreifenden Mannschaft: Der Torwart wirft oder schießt den Ball zurück ins Spiel. Toraus der verteidigenden Mannschaft: Die angreifenden Mannschaft bekommt eine Ecke zugesprochen und darf den Ball flach einrollen. Alle gegnerischen Spieler müssen mindestens 2 Meter Einrollpunkt entfernt stehen.

(11) Fouls
Im Falle eines Fouls oder unfairer Spielweise kann der Schiedsrichter folgendermaßen entscheiden:

Blaue Karte (zwei Minuten Zeitstrafe): Bei einem Foulspiel wird der Spieler für zwei Minuten des Feldes verwiesen. In dieser Zeit musss seine Mannschaft mit einem Spieler weniger auskommen. Der Spieler, der die blaue Karte erhalten hat, wird für zwei Minuten des Feldes verwiesen und darf auch danach nicht wiederkehren. Nach Ablauf der zwei Minuten darf er durch einen Mitspieler ersetzt werden.

Rote Karte (Spielzeitstrafe): Bei groben Fouls wird der Spieler fiir die restliche Spielzeit vom Platz gestellt. Seine Mannschaft muss das Match mit einem Spieler weniger zu Ende bringen. Eine rote Karte wird nur bei groben Fouls, Gewalttätigkeiten oder
Schiedsrichterbeleidigungen gezeigt. Der Spieler wird sofort des Feldes verwiesen und darf für die restliche Spielzeit nicht wiederkehren. Er darf auch nicht durch andere Spieler ersetzt werden. Das gleiche gilt auch für die Trainer. Jeden Abend trifft sich die
Disziplinarkommission, um über Sanktionen gegen Spieler oder Trainer zu entscheiden. Die Sanktionen beinhalten den Ausschluss an den weiteren Spielen.

Ausschluss einer Mannschaft vom Turnier:
Bei schwerem Regelverstoß (schweres Foulspiel, absichtliches Foulspiel, inakzeptables Verhalten auf dem Spielfeld gegenüber den Schiedsrichtern, dem Publikum oder anderen Spieler) kann ein Spieler oder die Mannschaft vom Turnier ausgeschlossen werden. Sollte die ganze Mannschaft vom Turnier ausgeschlossen werden, werden alle bisherigen und zukünftigen Spiele mit 0:3 für den Gegner gewertet.

(12) Punkteverteilung
Bei einem Sieg gibt es 3 Punkte. Das Team, das verloren hat, erhält keine Punkte. Sollte ein Spiel unentschieden enden, wird das Match durch ein sudden-death Penaltyschießen entschieden. Beide Mannschaften stellen die gleiche Anzahl von Schützen, bis ein Team mit einem Tor Vorsprung fuhrt. Nach einem Penaltyschießen erhält der Sieger drei Punkte und die Mannschaft, die verloren hat, einen Punkt.

(13) Tabellenstände
In der Gruppenphase des Turniers wird der Tabellenrang entschieden durch:
Erstens: Anzahl der Punkte
Zweitens: Ein System, welches Fairplay an hand der blauen und roten Karten belohnt. Sollten Mannschaften die gleiche Anzahl von Punkten haben, wird das Team weiterkommen, welches die geringere Anzahl von blauen und roten Karten erhalten hat. Sollte auch die Anzahl der Karten identisch sein, entscheidet
Drittens: Das Ergebnis des direkten Vergleichs, wenn keine der oben genannten Regeln eine Entscheidung herbeiführen kann

(14) Reservemannschaft
Bei jedem jährlichen Turnier stellt das Gastgegeberland eine komplette Reservemannschaft, bestehend aus 10 Feldspielern und zwei Torhütern, zusammen.
An jedem Morgen während des Turniers kann der Trainer eines jeden Teams um einen Spieler aus der Reservemannschaft bitten, wenn drei oder mehr Spieler verletzt sind oder nicht zur Verfügung stehen. Die Namen der verletzen Spieler müssen schriftlich dem Sportdirektor mitgeteilt werden. Sie dürfen an diesem Tag nicht mehr eingesetzt werden.
Der Trainer der Reservemannschaft wird seine Spieler nach einem strengen Rotationsprinzip auswählen. Die Mannschaften können nicht nach einem bestimmten Spieler aus der Reservemannschaft verlangen. Dies ermöglicht auch den Reservespielern die Teilnahme. Spieler des Reserveteams tragen das Trikot des Teams, für das sie gerade spielen. Sie sind nur für einen Tag erhältlich. Der Auswahlprozess wird in den folgenden Tagen gleichermaßen gehandhabt. Es ist möglich, dass eine Mannschaft, die an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen einen Reservespieler anfordert, ein und denselben Reservespieler zugesprochen bekommt. (Die Reservemannschaft erhält Medaillen plus einen besonderen Pokal. Sie betreten gemeinsam als Mannschaft die Bühne, um ihre Medaillen und den Pokal bei der Abschlussfeier in Empfang zu nehmen.)

(15) Fairplay
Das Fairplay soll während des Turniers gefordert werden. Es gibt einen Pokal für Fairplay.

(16) Schiedsrichter
Jedes Spiel wird von drei Schiedsrichtern begleitet. Zwei Schiedsrichter positionieren sich jeweils an einem Ende des Spielfeldes. Der Hauptschiedsrichter darf sich nach seinem Ermessen frei bewegen.

(17) Homeless World Cup Spielfeldmaße
Größe des Käfigs: 22 Meter (lang) x 16 Meter (breit)
Größe der Tore: 4 Meter breit x 1,30 Meter hoch, Tiefe ungefähr 1 Meter
Strafraum: Halbkreis mit einem Radius von 4 Metern
Bandenhöhe: 1,10 Meter
Netz: Hinter jedem Toraus muss ein 3 Meter hohes Netz hängen
Platz für Spieler: Zwei Ersatzbänke an der Längsseite des Käfigs
Eingang für die Spieler: Zwei separate Eingänge an der Längsseite
Größe des Spielballes: 5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.