Straßenfußball auf dem Spielbudenplatz – 27. Sept., ab 11 Uhr

Am 27. September wird der Spielbudenplatz auf der Reeperbahn zum Fußballplatz. Auf dem 12 x 24 Meter großen Streetsoccer-Court spielen acht Teams den Sieger aus. Mit am Start ist u.a. die Deutsche Nationalmannschaft der Wohnungslosen, die das Turnier zur Vorbereitung auf den Homeless World Cup im Oktober in Chile nutzt, und der frisch gekürte Deutsche Straßenfußballmeister „jugend hilft jugend“ aus Hamburg.

 

 

Das Feld wird komplettiert durch weitere Mannschaften aus der Wohnungslosen-, Sucht- und Flüchtlingshilfe und durch die Rathauskicker, die Fußballmannschaft der Hamburgischen Bürgerschaft. Anstoß ist um 11:00 Uhr. NDR-Sportredakteur Martin Seidemann wird das Turnier moderieren.

Veranstalter des Turniers sind der Paritätische Wohlfahrtsverband Hamburg, die Nationale Armutskonferenz (nak) und Anstoß, die Bundesvereinigung für soziale Integration durch Sport e.V.

Das Fußballturnier ist Teil der Aktionstage gegen Armut, mit denen der Paritätische Hamburg und die nak öffentlichkeitswirksam auf das Thema Armut aufmerksam machen wollen. Die verschiedenen Aktionen sollen individuelle Begegnungen „zwischen den Welten“ ermöglichen, die dazu beitragen, in den Kontakt zu kommen, Vorurteile abzubauen und Lebenswelten zu entdecken.

Weitere Informationen unter www.paritaet-hamburg.de.

 

Samstag, 27. September 2014

Anstoß: 11 Uhr

Spielbudenplatz

Eintritt frei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.