PM: Abschlusstrainingslager 2008

Pressemitteilung, 12.11.2008

Abschlusstrainingslager der Nationalmannschaft  für den Homeless Worldcup in Hannover

Öffentliches Training mit Pressekonferenz  am  Freitag, dem 14.11.2008 um 19.00 Uhr im Soccer & Racket Park,
Lavaterhof 1, 30519 Hannover

Am 28.11.08 ist es soweit! Das deutsche Nationalteam für den Homeless Worldcup macht sich auf den langen Weg nach Melbourne Australien wo der 6. „Weltcup der Wohnungslosen“vom 1.12.2008 bis 07.12.2008 unter insgesamt 56 Nationalteams aus aller Welt ausgespielt wird.

 

Die Organisation der deutschen Beteiligung am Homeless Worldcup erfolgt vom Verein „Anstoß!“, Bundesvereinigung für Soziale Integration durch Sport e.V.

Das letzte Trainingslager vor diesem großen Ereignis findet vom 14.11.08 bis 16.11.08 in Hannover statt. Gastgeber für das Traininglager ist der Werkheim e.V., Büttnerstr.9, 30165 Hannover.
Trainiert wird unter der Leitung von Nationaltrainer Dieter Hollnagel und Co-Trainer Manfred Walter. Die Mannschaft hat hier die Gelegenheit, sich den letzten Schliff für ein erfolgreiches Abschneiden zu holen.

Im Kader stehen auch zwei Spieler aus Hannover:
Patrick Helliger vom 1.FC Werkheim und Raphael Leichert aus der Jugendwerksiedlung.

Hintergrundinformationen:
Wohnungslosigkeit bedeutet nicht nur keine eigene Wohnung zu haben, sie bedeutet auch den Verlust von gesellschaftlicher Teilhabe. Der Alltag ist gekennzeichnet durch die Sorge um das Überleben. Zusätzlich erschweren häufig Krankheiten, Suchterkrankungen, körperliche und psychische Beeinträchtigungen die Lebenssituation der Betroffenen, wobei Ursache und Wirkung nicht immer deutlich unterscheidbar sind. Das Werkheim bietet hier Unterstützung und Begleitung bei der Rückkehr in die Gesellschaft.
Sport und Fußball im Besonderen fördert die Ausdauer, Teamfähigkeit und den Ehrgeiz, etwas leisten zu wollen. Fähigkeiten, die man braucht, den Alltag zu bewältigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.