Kiel Soccer Cup 29. März 2012


KIEL-SOCCER-CUP – Donnerstag, 29. März 2012, 10:00 -15:00 Uhr
Straßenfußball in Kiel verbindet Länder und Kontinente >> Fotos

 

Zum Start in die Turniersaison 2012 reisten Teams aus Schleswig Holstein, sowie aus Hamburg und Dänemark in das Sportzentrum des Instituts für Sportwissenschaft der CAU zu Kiel. Eingeladen hatte Anstoß! e.V., die bundesweite Vereinigung für soziale Integration durch Sport, vor allem Einrichtungen aus der Wohnungslosenhilfe, Suchthilfe und Straßenzeitungen. Aus den angemeldeten sechs Teams wurden vor Ort kurzerhand fünf, da zwei der Einrichtungen erst gemeinsam zur Mannschaftsstärke anwachsen konnten. Gespielt wurde 4 gegen 4, ähnlich der Regeln, die bei den Straßenfußball-Turnieren von Anstoß! e.V. unter freiem Himmel gelten – und vor allem: fair. Ein ganz besonderer Gast, Martin Asamoah aus Ghana, unterstützte die Veranstaltung als Schiedsrichter. In Accra (Ghana) hat Martin Asamoah selbst seit fast 10 Jahren ein Fußballnetzwerk für Jugendliche und junge Erwachsene aufgebaut, mit dem er für HIV-Prävention, gegen Obdachlosigkeit, Armut und Prostitution arbeitet. In der nahen Zukunft plant er Arbeitsprojekte zu erschaffen, bei denen die armen und von sozialen sowie gesundheitlichen Schwierigkeiten Betroffenen sich ein Einkommen erwirtschaften können. Eine Straßenzeitung ist nur eine der Ideen. Jetzt ist er eine Woche in Hamburg und Schleswig-Holstein, um verschiedene Ansätze und auch Schwierigkeiten bei Projekten dieser Art kennenzulernen.

Die Unterstützung der Turniere in Kiel, durch die Universität und Holstein Kiel sowie die Campus-Suite sind kleine Ideen zu Kooperationen, die Martin Asamoah wieder mit in seine Heimat nimmt. Die großen Ideen, sag er, gewinnen bei seinem Besuch ebenfalls an Form. Und wenn man den Mann anschaut, brauchen seine Pläne nur etwas fruchtbaren Boden, um durch seine Zielstrebigkeit realisiert zu werden.

Gewinner des Turniers war das Team von Hempels, das seit einiger Zeit sehr regelmäßig trainiert und ebenfalls konzentriert und mit viel Motivation in die Turniersaison 2012 gestartet ist.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.