Hallenfußball in München: 12. Mai 2012


Fußball in der Sozialarbeit

KMFV München veranstaltete am 12. Mai Fußballturnier für soziale Einrichtungen

Der Katholische Männerfürsorgeverein München ist kein Fußballverein, sondern bietet Hilfen und Unterstützung für Mitbürger in schwierigen sozialen Situationen.
Doch der KMFV kann auch Sport.

 

In Zusammenarbeit mit „Anstoß! Bundesvereinigung für soziale Integration durch Sport“ stellten die Mitarbeiter des zum KMFV gehörenden Adolf Mathes Hauses am vergangenen Sonntag einen großartigen Hallenkick auf die Beine; eine Edition selbstentworfener und handgefertigter Pokale genauso inklusive wie das leckere Gulasch.

Vertreten waren Teams aus Einrichtungen der Wohnungslosen-, Drogen- und Straffälligenhilfe sowie der Flüchtlingsbetreuung.

Tatkräftig unterstützt wurde die Veranstaltung vom Bayerischen Fußball-Verband, der für die Halle in Unterschleißheim und die beiden hervorragenden Schiedsrichter gesorgt hatte.

Elf Mannschaften aus ganz Bayern und ein Team aus Stuttgart zeigten trotz zum Teil mehrstündiger Anfahrten und dem ausgedehnten Turnierablauf bis zum Schluss großen Einsatz. Bei allem Ehrgeiz und vielen umkämpften Begegnungen blieb der Umgang aber durchgehend fair. Den Gesamtsieg holte sich das Haus Ludwigsbad, das im letzten der vielen 9 m – Schießen dieses Tages die stärkeren Nerven hatte und gegen die Zirndorfer Muhajerin siegte.

Auffällig war das gute fußballerische Niveau auf dem sich fast alle Mannschaften begegneten. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass viele Teilnehmer beim Fußball an ein sportliches Vorleben anknüpfen und beim Sport eine Möglichkeit finden diese Fähigkeiten für sich selbst zu nutzen.

Das Turnier war die zweite Veranstaltung, der von Anstoß! angeregten Regionalserie-Süd. Die Serie soll an drei bis fünf Terminen im Jahr Möglichkeiten zur sportlichen Begegnung mit anderen Teams bieten und damit eine zusätzliche Motivation schaffen sich an regelmäßigen Fußballangeboten innerhalb der Einrichtungen zu beteiligen.

Das angestrebte Ziel der Regionalserien keine Meisterschale sondern eine dauerhafte und regelmäßige Möglichkeit zur Begegnung mit anderen Teams ist, stellt sich nun nicht die Frage wer gewinnt die nächste Runde, sondern wo geht es das nächste Mal hin?

Da als Trostpreis nicht die Ausrichtung des nächsten Turniers vergeben wurde, ist die Fortführung der Regional Serie auf eine Einrichtung angewiesen, die gemeinsam mit Anstoß! nun Turnier Nr. 3 auf den Weg bringt.

Interessierte oder erst mal auch nur neugierige Anfragen, nehmen wir gerne entgegen

per Mail an stefan.huhn@sozialsport.de oder telefonisch unter 0175-32 64 317

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.